Zurück
Schrift

Suche

Suche
.

Winterzeit - Virenzeit

Auch wenn wir sie nicht sehen, wir alle kommen jeden Tag mit Viren in Kontakt. Sie kleben an Gegenständen und an unseren Händen. Und wir geben sie an andere weiter. Wir husten und niesen sie durch die Luft. Wir atmen sie ein und wieder aus.
Im Alltag wird oft vergessen, dass einige dieser Viren gefährliche Krankheiten verursachen können. Beispielsweise die Grippe, die in der Fachsprache auch Influenza genannt wird. Auch Magen-Darm-Viren sind ein stetiges Gesundheitsrisiko.

Sie können Ihr Ansteckungsrisiko senken, indem Sie die folgenden Hygienetipps im Alltag berücksichtigen:

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig, besonders vor dem Zubereiten von Speisen, vor dem Essen, nach dem Toilettengang oder wenn Sie nach Hause kommen.
  • Husten Sie nicht in die Hand sondern in Ihren Ärmel, so bleiben Ihre Hände sauber. Halten Sie beim Husten größtmöglichen Abstand  zu anderen Personen und wenden Sie sich dabei von Ihrem Gegenüber ab.
  • Kurieren Sie eine fieberhafte Erkältung, einen Magen-Darm-Infekt oder eine Grippe aus.
  • Achten Sie auf erste Anzeichen von Viruserkrankungen und beachten Sie gerade dann die Hygienetipps, um die Krankheit nicht weiter zu verbreiten.
  • Schützen Sie Ihre Familienmitglieder zuhause indem Sie Abstand halten und Körperkontakte vermeiden.
  • Lüften Sie geschlossene Räume mindestens drei- bis viermal am Tag für jeweils zehn Minuten. Die Anzahl der Viren in der Luft kann dadurch vermindert werden und das Raumklima wird verbessert.

Weitere Hygienetipps und Informationen finden Sie auf der Internetseite www.wir-gegen-viren.de.

Die Aktion „Wir gegen Viren“ wurde zur Verbesserung des Infektionsschutzes im Alltag vom Robert-Koch-Institut (RKI) und der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit gestartet.

Kommen Sie gesund durch den Winter!

Ihre
Christina Reuter



.
.

xxnoxx_zaehler