Zurück
Schrift

Suche

Suche

Chefarzt Orthopädie

Dr. Burkandt
 Dr. Andreas Burkandt
 

Sekretariat

Sekretärin Orthopädie Fr. Sperling
 Uta Sperling
 Tel: (05821) 80 31 01
 Fax: (05821) 80 31 09
 
.

Mit allen diagnostischen Möglichkeiten ausgerüstet

Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie verfügt über alle notwendigen modernen Diagnostikverfahren in der Rehabilitation. Entsprechend des ganzheitlichen Behandlungskonzepts unseres Hauses ist eine sorgfältige Diagnostik Grundlage für den gemeinsam mit Ihnen festgelegten Therapieplan und die Festlegung der Rehabilitationsziele. In unserer Abteilung verfügen wir über alle dafür notwendigen personellen und apparativen Voraussetzungen. Gehen spezielle Fragestellungen dennoch darüber hinaus, greifen wir auf die spezifischen Diagnoseverfahren der anderen Abteilungen zurück.


Überblick über unsere diagnostischen Möglichkeiten

  • Ärztliche und psychologische Untersuchungen
    Am Beginn Ihres Aufenthaltes steht eine sorgfältige ärztliche Untersuchung - bei Bedarf ergänzt um spezifische körperliche und psychologische Untersuchungsverfahren. So decken wir nicht nur körperliche Störungen, sondern auch psychische Zusammenhänge auf und machen ihre Behandlung möglich.
  • Laborchemische Untersuchungen
    In unserem Labor können wir alle für die Auswahl und individuelle Abstimmung der Therapiemaßnahmen erforderlichen Daten bestimmen lassen – auch die Werte internistischer Begleiterkrankungen, Entzündungsparameter, den Quick-Wert sowie die INR (International Normalized Ratio, Blutgerinnungswert).
  • Röntgen
    Wir verfügen über eine eigene, modern ausgestattete Röntgenabteilung.
  • Ultraschall (Sonographie)
    Unsere Ultraschalluntersuchungen erstrecken sich auf alle Bewegungsorgane (Gelenke, Muskeln, Sehnen usw.).

Bei Bedarf können die Untersuchungsverfahren der anderen Abteilungen der DianaKlinik genutzt werden, u.a.:

  • Ultraschall (Sonographie)
    Ultraschalluntersuchungen des Bauchraums, der Gefäße, der Schilddrüse und des Herzens (Echokardiographie).
  • EKG / Blutdruckmessung
    Unter anderem Ruhe-EKG mit 12-Kanal-Ableitung, Belastungs-EKG, mehrere Langzeit-EKGs und Langzeit-Blutdruckmessgeräte.
  • Neurophysiologische Untersuchungen
    EEG, EMG, Messung der Nervenleitgeschwindigkeit, Ableitung der evozierten Potenziale (AEP, SEP, VEP) und weitere Untersuchungen.

     

.
.
.

xxnoxx_zaehler